CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Umstandshosen – trotz wachsendem Bauch bequem zu tragen

UmstandshosenWer sich gerade in Umständen befindet, oder besser gesagt schwanger ist, wird mit den unterschiedlichsten Themen konfrontiert. Dazu gehören nicht nur die vielen Fragen und Besorgungen zu dem Neuankömmling im Bauch, sondern auch die Veränderungen des eigenen Körpers. Während diese sich in der Frühschwangerschaft, also im ersten Schwangerschaftsdrittel, noch nicht so sehr bemerkbar machen, kann es im zweiten oder spätestens im dritten Drittel der Schwangerschaft passieren, dass kein Kleidungsstück mehr passt. Oberteile bedecken den groß gewachsenen Bauch nicht mehr vollständig, Blusen spannen und in enge Hosen passt man schon lange nicht mehr hinein. In den Schuhen drückt es plötzlich und kein Mantel lässt sich mehr zuknöpfen – aus diesem Grund ist Umstandsmode in jeder Schwangerschaft ein wichtiger Begriff.

Günstige Umstandshosen im Sale

Wofür gibt es Umstandshosen?

UmstandshosenWenn man sich in Umständen befindet, macht der eigene Körper einiges durch. Dazu gehört natürlich das Wachstum des eigenen Kindes, aber auch das der Gebärmutter, des Bauches und des Busens. Nicht selten nimmt man auch eine Menge Kilos zu, die sich über den ganzen Körper verteilen. Während der Bauch aufgrund der Fruchtblase, der Plazenta und Gebärmutter und natürlich des Kindes stetig wächst, verteilt sich meist Wasser in den Beinen der werdenden Mutter.

So kann es passieren, dass Hüfte, Beine und Po schneller an Gewicht zulegen, als der Bauch selbst. Denn gerade in den ersten Wochen der Schwangerschaft ist ein richtiger Babybauch noch kaum sichtbar. Dennoch können die Gewichtszunahmen und Wassereinlagerungen dazu führen, dass die eigenen Hosen eng und drückend werden, und es an allen Seiten zwickt – dafür gibt es schon ab der ersten Schwangerschaftswoche Umstandshosen, die sich durch einen hohen Tragekomfort auszeichnen.

Umstandshosen zeichnen sich generell durch eine gewisse Überlänge aus, die in Umständen dabei hilft, den wachsenden Bauch und die Hüfte komplett zu bedecken. Je nach Modell wird der Bauch vollständig, oder auch etwas weniger bedeckt. Die Hauptaufgabe der Umstandshosen besteht jedenfalls darin, den Bauch auf bequeme Art und Weise zu bedecken, ohne diesen dabei einzudrücken oder gar einzuschneiden. Auch für Übergewichtige gibt es solche Umstandshosen, die wesentlich bequemer zu tragen sind, als normale Modelle.

Ab wann braucht man Umstandshosen?

Das kommt immer ganz auf den Körper der Schwangeren an. Während bei der einen Frau der Babybauch schon ab den ersten Wochen zunimmt, sieht der anderen Schwangeren monatelang durch kein Anzeichen an, dass sie sich in Umständen befindet. Generell gilt, dass man sich in einer Frühschwangerschaft noch keine großen Sorgen um das Umstandshosen Kaufen machen muss – die eigenen Jeans passen oft im ersten Trimester noch. Wer es in dieser Zeit dennoch etwas bequemer haben möchte, greift einfach zum eigenen Jogginganzug oder zur Yogahose, da diese etwas elastischer sind, als Jeans oder Ähnliches.

Nähert man sich dagegen dem zweiten Trimester an oder befindet sich gar schon im dritten, ist das Umstandshosen Kaufen sinnvoll. Am meisten lohnt sich der Kauf, wenn man sich für stretchige Modelle mit etwas mehr Platz als nötig entscheidet – so passt der Babybauch auch noch kurz vor der Geburt in die Hosen.

Welche Umstandshosen gibt es?

Umstandshosen können aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen und auch ganz verschiedene Formen haben. Aus diesem Grund variieren auch die Preise der einzelnen Angebote stark. Am beliebtesten sind dabei Umstandshosen aus Jeansstoff in extra lang, da sie normalen Hosen stark ähneln und dabei den Bauch gut und bequem bedecken. Solche Modelle verfügen über einen komfortablen Einsatz am Bund, der verhindert, dass der Jeansbund einschneidet, den Bauch quetscht oder unbequem wird. Es gibt sogar trendige Destroyed Jeans für Schwangere, die durch eine zerschlissene Optik etwas vom Bauch ablenken.

Tipp! Etwas mehr Stretch-Anteil bieten dabei aber Jeggings für Schwangere, die einen sehr hohen Bund haben und sich an die Kurven des Körpers anschmiegen. Sie sind deshalb sehr beliebt, weil sie eine Jeans-Optik bieten, dabei aber deutlich bequemer zu tragen sind. Zum größten Teil bestehen diese Jeggings aus Baumwolle, ein geringer Anteil kann dabei Elasthan sein. Andere Umstandshosen dagegen, zum Beispiel die beliebten Leggings in schwarz, bestehen aus Viskose.

Weil solche Modelle für den Sommer aber durchaus zu warm sein könnten, gibt es auch Umstandshosen in Kurzgröße. Sie sind etwas weiter geschnitten als normale Shorts und verfügen ebenfalls über einen Einsatz am Bund, der sich schön weich an den Bauch anschmiegt.

Möchte man auf die in den meisten Hosen verwendete Chemie aus gesundheitlichen Gründen verzichten, gibt es auf dem Markt auch genügend ökologisch hergestellte Varianten. Diese sind zwar kaum als Schnäppchen anzusehen, wurden aber dafür aus Bio-Baumwolle oder Ähnlichem hergestellt.

Welche Marken sind am beliebtesten?

Wenn es um Umstandshosen geht, möchte man sich selbstverständlich das Beste vom Besten gönnen. Schließlich geht es um eine wertvolle Zeit im Leben, in der man schon genügend körperlichen Anstrengungen unterliegt – da möchte man sich nicht auch noch mit einem unbequemen Modell herumschlagen müssen. Am beliebtesten für Umstandshosen sind deshalb Marken wie:

  • Esprit
  • Bellybutton
  • Mama-Licious
  • Noppies
  • Next
  • Love2Wait
  • Christoff

Wer Modelle solch bekannter Marken günstig kaufen möchte, kann deren Umstandshosen günstig in so manchem Umstandshosen Sale finden. Schaut man sich zum Beispiel einen Umstandshosen Shop an, wird man schnell eine Umstandshosen Sale Kategorie in deren Online Shop erkennen können. Dort wurden sogar Top-Modelle aus einer älteren Saison oder aber Restbeständen so stark reduziert, dass sie im Vergleich als besonders billig erscheinen.

Love2Wait Bellybutton Esprit
Gründungsjahr unbekannt 1997 1968
Besonderheiten
  • umfangreiches Sortiment an bequemer und moderner Umstandsmode
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • die Marke führt Produkte speziell für Kinder und Mütter
  • vorrangig praktisches Zubehör im Sortiment
  • Filialen in mehr als 40 Ländern
  • verschiedene Produktlinien für Frauen, Kinder und Herren

Günstig kaufen kann man aber auch die Umstandshosen bekannter Supermärkte oder Discounter, wie zum Beispiel die von Tchibo, Kik, Aldi oder Lidl. Hier findet man zwar keinen spezialisierten Umstandshosen Shop vor, dafür sind aber deren Umstandshosen günstig. Wer ein etwas engeres Budget hat oder einfach mehrere Hosen für wenig Geld bekommen möchte, kann sich deshalb an solchen Märkten orientieren. Hier hat man außerdem den Vorteil, dass man vor Ort Umstandshosen anprobieren und erwerben kann – was die Kosten für den Versand spart.

Vor- und Nachteile einer Umstandshose

  • sehr bequem
  • formeller als eine Umstands-Jogginghose
  • stützen den Bauch optimal ab
  • meist nur in gedeckten Farben erhältlich

Welche Farben sind angebracht?

Wenn es um Umstandshosen geht, sind der eigenen Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt. Es handelt sich ja auch um eine ganz besondere Zeit im Leben, die genossen werden soll – man kann deshalb seine Vorfreude auf das Baby ruhig auch durch bunte Farben wie rot oder blau zum Ausdruck bringen.

Tipp! Zu verschiedenen Anlässen setzen die meisten Schwangeren jedoch auf zurückhaltendere Modell in neutralen Farben wie schwarz, grau oder beige und jeansblau. Das liegt schlichtweg daran, dass solche Modelle sich besser kombinieren lassen, als bunte Varianten. Außerdem kann man diese auch zu formelleren Anlässen wie einer Hochzeit tragen, oder aber auch dem Dresscode vom Büro entsprechen.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Heine Hosen – Mode aus dem Versandhaus
  2. Radlerhosen – bequeme Begleiter für den Radsport
  3. DIY: So nähen Sie eine Hose
  4. Hose zu lang? – So kürzen Sie Ihre Hose
  5. Hose eingelaufen? – So können Sie Ihre Hose wieder verlängern
  6. So flicken Sie Ihre Hose
  7. So bestimmen Sie Ihre Größe
  8. Was tun wenn die Hose verwaschen ist?
  9. Welche Hose bei welcher Figur?
  10. KjBrand Hosen – Hosenmode in großen Größen
  11. Sheego Hosen – Damenmode ab Größe 40
  12. Marc O’Polo Hosen – klassisch elegante Mode für Damen und Herren
  13. Hüfthosen – sommerliche Styles für modebewusste Menschen
  14. Dockers Hosen – eine robuste Qualität
  15. Armyhosen – nicht nur für Soldaten eine interessante Wahl