Kniebundhosen – von der höfischen Culotte zur traditionsreichen Bundhose

KniebundhosenDie Kniebundhose hat ihren Ursprung im 16. Jahrhundert und war im 17. Jahrhundert an nahezu allen Adelshöfen Europas als höfische Tracht präsent. Von da aus fand die halblange Kniebundhose auch als Kleidungsstück für das Volk Verbreitung und war lange Zeit für Jungen und Männer eine der beliebtesten Hosenformen. Heute ist die Hose mit dem Kniebund nicht mehr nur allein den Herren und Jungen vorbehalten, sondern wird auch von Damen und Mädchen als witzige Alternative zu üblichen Hosen getragen.

Günstige Kniebundhosen im Sale

Die Entwicklung der Kniebundhose

KniebundhosenDie Kniebundhose gehört zu den Oberhosen und wurde zunächst nur von Männern und Jungen getragen. Es handelte sich zunächst um die Hosenform Culotte, eine halblange Hose, die bis ins 17. Jahrhundert sehr nah am Bein anlag und mittels Knöpfen an der Außennaht des Hosenbeines und Schnallen am Bundband geschlossen wurde. Der Hosenschlitz wurde geknöpft oder später mit einem Latz am Bund befestigt. Fester Bestandteil waren ferner die großzügigen Fronttaschen und eine kleine Tasche zum Unterbringend er Taschenuhr auf der rechten Vorderseite der Culotte.

Die favorisierten Materialien für die Oberschicht waren Seide und Samt, bei Outdooraktivitäten auch Leder, während das einfache Volk Kniebundhosen aus Leinen und im Winter vornehmlich aus Wolle trug. Auch im 18. Jahrhundert bestimmte die Kniebundhose in nahezu allen europäischen Ländern in allen Schichten die Alltags- und auch die Festtagsmode und als Teil von Galauniformen blieb die Culotte bis zum Ersten Weltkrieg hin präsent. Durch die weite Verbreitung zählt die Kniebundhose, nun meist in deutlich weiterer Passform, vielerorts zur regionalen Tracht.

Die Kniebundhose als Teil der Tracht

Die Kniebundhose als Teil der Tracht hat ihren Ursprung zwar in der höfischen Culotte, hat sich aber in ihrem Schnitt deutlich verändert. So ist das Hosenbein in der Regel deutlich weiter geschnitten, endet aber dennoch knapp unter dem Knie. Heutzutage wird es mittels stabiler Bädchen in der gewünschten Weite geschlossen oder aber mit einer Verschlussform, dem sogenannten Riegel, angepasst. Der Vorderlatz der Hose ist in der Regel aufwendig bestickt. Die meisten Kniebundhosen werden mit Hosenträgern getragen. Diese werden mit Knöpfen aus Hirschhorn an dem Hosenbund befestigt und können auf zweierlei Art getragen werden.

Neben Trägern in H-Form sind auch V-förmige Träger sehr beliebt.Auch die Träger sind oft aufwendig dekoriert, etwa mit Einsätzen aus geflochtenem Leder oder mit metallischen Verschlüssen. Das favorisierte Material ist hier Leder – meist robustes Wildbockleder oder auch Rindsleder. Für festliche Anlässe wird auch gern Veloursleder verwendet, da es besonders weich und anschmiegsam ist. Für Veganer werden auch Kniebundhosen aus Lederimitat angeboten. Die großen Vordertaschen sind auch bei der Tracht erhalten geblieben ; die Uhrentasche wurde aber durch ein Messerfach ersetzt.

Die Kniebundhose als Berufskleidung und Sportausrüstung

Die Kniebundhose findet nicht nur im Freizeitbereich als Teil von verschiedenen Trachten Verwendung, sondern wird von einigen Berufszweigen auch als Teil der Berufskleidung getragen. So wird sie von Jägern, Förstern und Wildhütern gerne wegen ihrer Robustheit und Unempfindlichkeit, ihrem hohen Tragekomfort bei jedem Wetter und den geräumigen Taschen verwendet. Auch der hohe Kniebund erweist sich in dem Berufsfeld als zweckdienlich.

Doch nicht nur bei diversen Berufszweigen wird die Kniebundhose als beliebte Alternative zur langen Hose gewählt, sondern auch bei der Bundeswehr findet die Hose mit dem Kniebund Verwendung. So gehört sie bei diversen Gebirgsjägereinheiten in vielen europäischen Ländern zur Uniform.

Auch bei Wanderern und Bergsteigern gehört die Kniebundhose aufgrund ihrer Eigenschaften zur Standardausrüstung dazu. Spätestens seit dem 19. Jahrhundert ist sie vor allem in südlichen Teilen von Deutschland gebräuchlich. Dabei begeistert sie hier sowohl junge Knaben als auch gesetzte Herrschaften und erfreut sich bei Männern und Frauen gleichermaßen großer Beliebtheit. Hier wird die Kniebundhose auch aus anderen Werkstoffen gefertigt, etwa aus Stoff oder Cord.

Die Kniebundhose bei festlichen Anlässen

Auf dem Oktoberfest gehört die Kniebundhose zum Standardoutfit dazu und wird sowohl von Herren als auch von Frauen und auch von Jungen und Mädchen getragen. Die Variante für Frauen ist häufig etwas figurnaher geschnitten und kann dadurch die weiblichen Formen sehr reizvoll betonen. Hier kommen besondere Materialien wie Tweed und Loden, aber auch Hirschleder zum Einsatz.

Tipp! Für Festanlässe darf die Kniebundhose besonders detailreich und kunstvoll verziert sein. Ist die Hose sehr billig, mögen die Verzierungen etwas sparsam ausfallen, aber auch günstig kann man schon sehr dekorative Modelle erstehen. Auch auf Hochzeiten oder Zusammenkünften, wie einer Jagd oder einem historischen Markt, der zeitlich im ausgehenden Mittelalter oder der Renaissance angesiedelt ist, ist die Kniebundhose ein oft gewähltes Kleidungsstück.

Sie bildet wie kaum ein anderes Beinkleid eine Brücke zwischen Tradition und Moderne und wird heute immer wieder von zahlreichen Designer aufregend neu interpretiert und an die aktuellen Trends und Entwicklungen angepasst.

Kniebundhosen kaufen – die beliebtesten Marken

Kniebundhosen werden heute sowohl von Outdoormodeanbietern als auch von Herstellern von Trachtenmode und Berufsbekleidung angeboten. Im Trachtenbereich bieten die Hersteller häufig ein Set an, also eine sogenannte Lniebundlederhose mit dazugehörigen Hosenträgern, wahlweise im H-Stil oder V-Stil. Wollen Sie eine Kniebundhose günstig kaufen, empfiehlt sich so ein Set – teilweise gibt es dieser sogar mit einem kompletten Outfit zu kaufen: Dann erhalten Sie neben der Kniebundhose auch die passenden Hosenträger, Haferlschuhe, ein Hemd und Trachtensocken dazu. Die Trachtensocken sollten passend zu dem Kniebundhosenmodell gewählt werden, da diese den Look maßgeblich vervollständigen.

Beliebte Marken sind unter anderem:

  • Edelnice Trachtenmode
  • Stritzi
  • OCK
  • Bondi
  • FHB

Einige Anbieter haben sich ausschließlich auf die Fertigung von Herrenmode spezialisiert, während andere auch Kniebundhosen für Damen und Kinder führen.

Deerhunter Härkila Craghoppers
Gründungsjahr unbekannt 1985 1965
Besonderheiten
  • Produkte mit hochwertiger DEER-TEXMembran
  • fünf Jahre Garantie auf viele Produkte
  • von leidenschaftlichen Sportjägern gegründet
  • gilt als renommierte Jagdmarke in Europa
  • britische Outdoor-Bekleidungsmarke
  • große Auswahl hochwertiger Stoffe

Vor- und Nachteile einer Kniebundhose

  • ideal für ein Jagdoutfit
  • können auch als Trachtenhose genutzt werden
  • wirken sehr edel
  • passen nicht zu jedem Anlass

Kniebundhosen günstig kaufen

Neben den oben genannten Anlaufstellen können Sie Ihre neue Kniebundhose natürlich auch pnline oder per Versand aus dem Katalog bestellen. Im Kniebundhosen Shop vieler Trachtenfirmen lassen sich tolle Angebote finden. Zum Saisonende etwa wird im Sale ein großer Ausverkauf gestartet und so lassen sich tolle Schnäppchen machen. Wenn Sie Ihre Hose nur für ein Wochenende brauchen, etwa das Oktoberfest, empfiehlt sich ein Modell was günstig ist. Hier kommt es nicht unbedingt auf qualitativ erstklassige Ware an. Suchen Sie aber eine Kniebundhose für’s Leben, empfiehlt es sich online nach einem echten Liebhaberstück aus einer guten Produktion zu schauen und auch gleich ein entsprechendes Pflegeset mitzubestellen, damit Sie lange Freue daran haben.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Heine Hosen – Mode aus dem Versandhaus
  2. Radlerhosen – bequeme Begleiter für den Radsport
  3. DIY: So nähen Sie eine Hose
  4. Hose zu lang? – So kürzen Sie Ihre Hose
  5. Hose eingelaufen? – So können Sie Ihre Hose wieder verlängern
  6. So flicken Sie Ihre Hose
  7. So bestimmen Sie Ihre Größe
  8. Was tun wenn die Hose verwaschen ist?
  9. Welche Hose bei welcher Figur?
  10. KjBrand Hosen – Hosenmode in großen Größen
  11. Sheego Hosen – Damenmode ab Größe 40
  12. Marc O’Polo Hosen – klassisch elegante Mode für Damen und Herren
  13. Hüfthosen – sommerliche Styles für modebewusste Menschen
  14. Dockers Hosen – eine robuste Qualität
  15. Armyhosen – nicht nur für Soldaten eine interessante Wahl