Bikini Hosen – bequeme Bademode von verspielt bis verführerisch

Bikini HosenBikini Hosen bilden zusammen mit dem Bikini Oberteil den Bikini, eine zweiteilige Badebekleidung, die üblicherweise von Frauen und Mädchen getragen wird. Belege für zweiteilige Sportbekleidung gibt es bereits schon für das Altertum; Vorgänger des Bikinis kamen zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Freikörperkultur auf und zählt heute zu den populärsten Bademodenvarianten für Damen. Je nach Einsatzzweck und Mode können Bikini Hose und Bikinioberteil in puncto Schnitt, Farbe, Material und Stil ganz unterschiedlich ausfallen und durchaus auch ein modisches Statement darstellen.

Günstige Bikini Hosen im Sale

Der Bikini im kurzen Überblick

Bikini HosenNachdem die Ursprünge des Bikinis im frühen 20. Jahrhundert liegen und er zu Zeiten des 2. Weltkrieges verboten war, wird dem Franzosen Louis Réard die Erfindung des heutigen Bikinis zugeschrieben, der den Zweiteiler im Jahr 1946 vorstellte. Durch das Bewerben des Bikinis in Popsongs und Filmen erlangte der Bikini immer wieder einen Aufschwung, bis er sich als akzeptierte Bademode ab den 1960ern durchsetzen konnte. Die Bikinihose ist heute in vielfältigen Ausprägungen erhältlich, etwa als

  • Hipster
  • Brazilian Style/ Microbikini
  • Tanga
  • String
  • Badeshorts

Farblich reicht die Auswahl über einfarbige Modell in Schwarz, Orange, Dunkelblau oder Weiß bis hin zu bedruckten Modellen oder Hosen im Metalliclook.

Bikini Hosen für jeden Figurtyp

Modelle mit Rüschen sind für diejenigen interessant, die vielleicht einen etwas kurvenreicheren Look erzielen möchten. Auch Hosen die hinten gerafft sind, können etwas mehr Fülle vorgaukeln und optisch schöne Kurven zaubern.

Wer eine breite Hüfte oder einen vermeintlich zu großen Po etwas kaschieren möchte, sollte eine Bikini Hose in einer dunklen Farbe wählen und von auffälligen Mustern und Motiven absehen. Auch Schmuck in Form von Rüschen, Bändern und Raffungen lenkt den Blick auf das Unterteil und sollte daher vermeiden werden. Vorteilhaft sind zudem ein hoher Beinausschnitt, der optisch streckt und ausreichend breite Seitenbänder.

Möchten Sie Ihre Hüfte in Szene setzen oder weiblicher erscheinen lassen, empfehlen sich Bikini Hosen zum Schnüren. Die seitlich gebundenen Schlaufen zaubern eine weiblichere Silhouette und sind ein toller Blickfang. Wer ein paar Pölsterchen am Bauch verstecken möchte, wählt ein High Waist Modell, also eine Bikinihose, die bis zur Taille reicht. Ein hoher Bund lässt die Extrapfunde optisch verschwinden und schmeichelt der weiblichen Form.

Die Bikinihose im Retrolook – besonders lässig und wunderbar zum Kaschieren

Nicht nur für Fans der Rockabillymode interessant ist eine Bikinihose im Retrolook. Diese Bikinis orientieren sich stilistisch meist an der Mode der 40er und 50er, seltener auch der 60er und werden daher meist hoch geschnitten angeboten, wobei ein breiter Bund meist bis zum Bauchnabel reichen kann. Ferner gibt es auch einige Modelle mit Bein, die je nach Modell bis über den Po, aber auch bis zur Mitte der Oberschenkel reichen können. Bei diesem Hosenbikini können kleine Makel wie etwa Cellulite oder ein paar Pölsterchen an den Hüften und Oberschenkeln wunder versteckt werden, sodass gerade Damen, die sich in einem Modell mit hohem Beinausschnitt vielleicht unwohl oder zu leicht bekleidet vorkommen, hier eine sehr schöne und tragbare Alternative finden.

Auch die Frauen, denen ein Bikini aufgrund ihrer Figur eigentlich generell zu knapp vorkommt, können mit einer Bikinihose im Retrostyle wunderbar tricksen, da einer breiter Bund oder Umschlagbund individuelle angepasst werden und einen leichten Bauch weg- Effekt erzielen kann.

Der Tankini – Bikinihose und Top

Wer sich an das Tragen eines Bikinis noch nicht herantraut, kann heutzutage auch auf einen sogenannten Tankini zurückgreifen. Bei dieser Bademode handelt es sich um eine Bikini Hose, die mit einem meist hüftlangen Top kombiniert wird, wodurch der Bauch bedeckt wird.

Für all die Damen, die ein paar Pölsterchen verstecken wollen oder aber Hautareale am Bauch und Rücken haben, die sie nicht direkter Sonneneinstrahlung aussetzen möchten, ist diese Kombination aus Bikini Hose und Top eine tolle Alternative zum klassischen Bikini. Vielfach wird der Tankini auch als Mix und Match Variante angeboten, sodass Sie die Bikini Hosen und das Oberteil entsprechend Ihrer Größe frei wählen und auch unterschiedliche Muster und Styles mixen können.

Bikini Hosen kaufen – die besten Anbieter von toller Bademode

Bikinis werden in den unterschiedlichsten Designs, Preisklassen und Größen angeboten und werden sowohl von Mädchen als auch Frauen getragen.

Tipp! Die Bekleidungsindustrie bietet sowohl einfache Bikinis für den sporadischen Strandbadbesuch an, als auch hochwertige Schwimmsportmodelle und luxuriöse Designerteile.

Wollen Sie eine Bikini Hose kaufen können Sie also wahlweise in einer Filiale der üblichen Modeketten, in einem Kaufhaus mit Bademodenangebot, in Dessousläden, in Sportfachgeschäften oder in Designerboutiquen fündig werden. Auch große Mode-Outlets haben oft eine gut sortierte Bademodenabteilung mit den neuesten Bikinis.

Wer lieber online shoppt, hat die Qual der Wahl und kann seine neue Bikini Hose entweder in den Online Shops der Moderiesen, bei den Sportmodenherstellern oder auf den bekannten Internetkaufhäusern finden.

Modell Bekannte Marken
Besonders beliebt im günstigen Preissegment sind Modelle von
  • H&M
  • C&A
  • Hunkemöller
  • Alzora
  • SUNNOW
Im mittleren Preissegment finden sich vor allem bekannte Sportmarken
  • aQuarilla
  • Speedo
  • Adidas
  • Chiemsee
  • Venice Beach
Im gehobenen Preissegment sind folgende Marken sehr beliebt
  • Seafolly
  • O’Neill
  • Rip Curl
  • Sunflair
Altersgerecht gestaltete Bikinis für Mädchen werden unter anderem von folgenden Firmen gefertigt
  • Playshoes
  • Sunbusters
  • Zunblock

Diese Modelle sind meist in freundlichen Farben gehalten und weisen  verspielte Dekorationen, wie etwa Rüschen, auf.

Vor- und Nachteile einer Bikini Hose

  • verdecken mehr Haut als ein Tanga
  • sehr bequem
  • riesige Auswahl
  • manchmal auch als Shorts-Ersatz geeignet
  • bei einigen Modellen wird doch viel vom Schambereich freigeben

Bikini Hosen günstig kaufen – so machen Sie tolle Schnäppchen

Obwohl je nach Modell nicht besonders viel Stoff verwendet wird, kann eine Bikini Hose ziemlich preisintensiv sein. Vor allem wenn es sich um ein Modell aus einer aktuellen Designerkollektion handelt, müssen Sie tief in die Tasche greifen. Wer beim Kauf eines Bikinis sparen will, sollte im Netz entweder nach einem Bikini Hosen Shop schauen, der reduzierte Ware anbietet oder einen saisonalen Bikini Hosen Sale abwarten, der meist zum Ende der Sommersaison beginnt.

Tipp! Auch in Outlets mit Bademodenangebot finden sich oft topaktuelle Modelle zu sehr günstigen Preisen. Eine weitere Möglichkeit, Bikini Hosen günstig einzukaufen, ist beim sogenannten Mix und Match Kauf geboten: hier müssen bei dem Kauf von drei frei wählbaren Teil oft nur zwei Kleidungsstücke bezahlt werden. Wer gerne verschiedene Bikini Hosen trägt, um etwa Bräunungsränder zu vermeiden, kann so günstig verschiedene, zum Oberteil passende Bikinihosen finden.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Heine Hosen – Mode aus dem Versandhaus
  2. Radlerhosen – bequeme Begleiter für den Radsport
  3. DIY: So nähen Sie eine Hose
  4. Hose zu lang? – So kürzen Sie Ihre Hose
  5. Hose eingelaufen? – So können Sie Ihre Hose wieder verlängern
  6. So flicken Sie Ihre Hose
  7. So bestimmen Sie Ihre Größe
  8. Was tun wenn die Hose verwaschen ist?
  9. Welche Hose bei welcher Figur?
  10. KjBrand Hosen – Hosenmode in großen Größen
  11. Sheego Hosen – Damenmode ab Größe 40
  12. Marc O’Polo Hosen – klassisch elegante Mode für Damen und Herren
  13. Hüfthosen – sommerliche Styles für modebewusste Menschen
  14. Dockers Hosen – eine robuste Qualität
  15. Armyhosen – nicht nur für Soldaten eine interessante Wahl