Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Jack & Jones Hosen – Jeans und weitere Modelle

Jack & Jones HosenLange Zeit trugen in unserem Kulturkreis Männer und Frauen eine lange Bekleidung. Erst als Hosen am Hof Einzug hielten, hat sich das geändert. Das Tragen der Hosen aber wurde ausschließlich dem Mann vorbehalten. Aus dieser Zeit stammt auch noch immer der Spruch, dass derjenige auch die Macht hat, der die Hosen anhat. Dies mag zwar viele Jahre Gültigkeit gehabt haben, ist aber in der heutigen Zeit nicht mehr so aktuell. Heute tragen Frauen und Männer gleichermaßen Hosen und sind bei Frauen auch außerordentlich beliebt. Egal aber um welche Hosen es sich handelt, die wohl beliebtesten und auch populärsten Hosen sind die Jeans. Eine Marke hat hier beim Thema Jeans und Hosen ganz weit die Nase vor. Die Hosen von Jack & Jones sind nicht aufgrund der Jeans bei sehr vielen bekannt.

Jack & Jones Hose Test 2020

Was steckt hinter der Marke Jack & Jones

Jack & Jones HosenJack & Jones wurde vor mehr als einem Vierteljahrhundert gegründet. Am Anfang hatte die dänische Modemarke nur ein paar Leute, die mit einer ersten Jeanskollektion durchstarten wollten. Heute gibt es von Jack & Jones auf der ganzen Welt rund 1.000 Läden und das Unternehmen hat unter den Produzenten für Herrenbekleidung eine führende Rolle eingenommen. Mit 19 weiteren Marken gehört Jack & Jones inzwischen zu dem Mutterkonzern Bestseller. Gegründet übrigens wurde Jack & Jones im Jahre 1990 von Bestseller. Angesprochen werden mit der Mode der Marke Jack & Jones vorrangig junge Männer in einem Alter zwischen 16 und 30 Jahren. Trotz der mittlerweile umfangreichen Kollektion stehen die Jack & Jones Hosen aus Denim, also die altbewährten Jeans noch immer im Fokus. Jack & Hosen sind aber nicht alles, was die Anforderungen an die Garderobe der Männer erfüllen soll.

Welche Produkte bietet Jack & Jones an?

Neben den Jeans gibt es natürlich noch viele weitere Produkte rund um die männliche Garderobe. Nachfolgend eine Übersicht der wichtigsten Produkte, mit denen die dänische Modemarke auf dem Markt zu finden ist.

Bereich Produktbeschreibung
Kleidung
  • Jacken
  • Hosen
  • Sweat-Shirts
  • T-Shirts
  • Hemden
  • Strickwaren
  • Shorts
  • Herrenanzüge
  • Unterwäsche
Schuhe
  • Sneaker
  • Freizeitschuhe
  • Schnürschuhe
  • Stiefel
Denim
  • Jeans
  • Jeansjacken
  • Jeanshemden
Accessoires
  • Schals, Handschuhe und Mützen
  • Gürtel
  • Taschen
  • Krawatten und Fliegen
  • Sonnenbrillen

Die Herstellung einer Jeans von Jack & Jones

Die Marke Jack & Jones nur auf Jeans zu reduzieren, würde dem Unternehmen natürlich nicht gerecht werden. Dennoch spielen bei den Hosen von Jack & Jones die Jeans eine zentrale Rolle. Deshalb gerne ein Blick darauf, wie die Klassiker unter den Hosen hergestellt werden. Bei Jack & Jones besteht die Jeans in der Regel aus etwa 60 Einzelteilen. Erfahrungen zeigen, dass einige Teile davon vorgefertigt werden müssen. Dies sind beispielsweise Taschen, Reißverschluss, Gürtelschlaufen oder Gesäßtaschen. Um die Jeans von Jack & Jones herzustellen, müssen etwa 100 Arbeitsschritte vollzogen werden. Das heißt aber nicht, dass Sie diese Jack & Jones Hosen nicht günstig kaufen können. Es gibt einige Angebote, welchen den Käufer erfreuen und ihn zu einem stolzen Jeansträger von Jack & Jones machen.

Die Wäscherei wartet auf die Hosen

Sind alle Teile zusammengenäht, kommen die Jeans von Jack & Jones in die Wäscherei. Es spielt dabei keine Rolle, ob das Denim rohweiß ist oder vorgefärbt wurde. Etwa 150 Jeans kommen in eine riesengroße Waschmaschine und werden dort mit rund 300 kg Bimssteinen und einer Kombination von Enzymen gewaschen. Der Waschvorgang dauert, wie Testberichte zeigen, rund sechs Stunden. Mit dem Waschen erfüllt Jack & Jones gleich einige Funktionen. Zum einen wird der Stoff weich gemacht und er wird griffig und zum anderen erhalten die Hosen von Jack & Jones ihren unverwechselbaren Look. Im Unternehmen werden immer wieder neue Waschungen ausprobiert, deren besten Ergebnisse Sie dann in den neuen Kollektionen sehen können.

Welche Vorteile und Nachteile haben die Hosen von Jack & Jones aus Jeans?

Die Jeans von Jack & Jones haben fast nur Vorteile und kaum Nachteile. Hier alles auf einen Blick.

  • gibt es in vielen Schnitten und Passformen
  • für jede Altersgruppe und jede Figur gibt es die richtige Hose
  • Jeans von Jack & Jones gehören zu den besten überhaupt und haben viel Tradition
  • auch im Online-Shop können Sie die Hosen von Jack & Jones günstig kaufen
  • in der Regel nur für die Altersgruppen zwischen 16 und 30 geeignet

Tipp: Eine Jeanshose mit einer Doppelnaht verstärkt die wichtigsten Stellen. Die Hose wird durch diese Doppelnaht sehr robust und strapazierfähig.

Welche unterschiedlichen Schnitte gibt es bei den Jack & Jones Hosen aus Jeans?

Jack & Jones Hosen kaufen ist vor allem im Online-Shop sehr gut möglich. In einem Preisvergleich ist immer zu sehen, dass hier tolle Hosen mit einer tollen Qualität günstig kaufen, kein unmögliches Unterfangen ist. Wenn Sie sich aber eine Jeans von Jack & Jones kaufen möchten, sollten Sie auch wissen, welche Schnitte und Passformen es gibt und was diese bedeuten.

  1. Skinny Fit – In der Fachsprache wird diese Hose auch Skinny genannt. Skinny heißt ins Deutsche übersetzt dünn. Eine Jeans mit diesem Schnitt wird auch Röhrenjeans genannt. Besonderes Kennzeichen sind die dünnen Beine dieser Hose. Wem dies noch zu weit ist, der kann auch auf Super Skinny Jeans zurückgreifen. Diese Hose sitzt fast wie eine Leggings am Körper, verzeiht keinerlei Problemzonen und ist in der Regel eine Hose für die ganz jungen Männer. Beliebt ist diese Hose von Jack & Jones vor allem bei sehr schlanken Männern, die auch nicht sonderlich groß gewachsen sind. Skinny Fit hat eine streckende Wirkung.
  2. Slim Fit – Slim Fit heißt auf Deutsch schlanke Passform und ist nicht ganz so figurbetont, wie das bei der Skinny Fit Jeans der Fall ist. Aber auch hier wird die Figur betont und hat ein schmal zulaufendes Bein. Männer so ab 20 bis 30 die figurbetont sind, tragen diese Hosen mit diesem Schnitt sehr gerne. Auch wenn Slim Fit nicht so figurbetont ist, so sollten dennoch in der Regel diese Hosen schlanke Männer bevorzugen.
  3. Regular Fit – Diese Form besticht durch ihr gerades Bein. Der gerade Schnitt lässt die Hose von Jack & Jones relativ nah am Oberschenkel sitzen, lässt aber am Knie eine gewisse Freiheit. Diese Form gilt unter den Jeans als Klassiker und steht fast jeder Figur. Auch Männer mit Bauch können diesen Schnitt sehr gut tragen.
  4. Loose Fit – In die deutsche Sprache übersetzt würde dies lockere Passform heißen. Hosen mit diesem Schnitt sind lässig zu tragen und haben eine weite Passform. Diese Hosen von Jack & Jones sind auch am Bund sehr locker und gehören unter den Jeans mit Abstand zu den Modellen, die am bequemsten sind. Wer kräftige Beine hat und dazu noch ein paar Kilo zu viel mit sich herumträgt, wird mit dieser Hose absolut zufrieden sein.

Weitere spannende Inhalte:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...