Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Reißverschluss wechseln und Kleidung länger tragen

Sheego HosenAls der Reißverschluss Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt worden ist, ahnte man wahrscheinlich noch nicht, wie bekannt die sogenannten Zipper einmal werden würden. Reißverschlüsse sind heute weltweit in Gebrauch und sorgen dafür, dass Hose, Kleid oder Jacke perfekt sitzen. Umso ärgerlicher ist es, wenn der Reißverschluss hakt oder gar nicht mehr richtig schließt. In vielen Fällen landen die betroffenen Klamotten anschließend in der Altkleidersammlung, obwohl sie sich ansonsten noch einem guten Zustand befinden. Dabei ist die Entsorgung der Bekleidung nicht unbedingt nötig. Es gibt verschiedenen Möglichkeiten, einen Reißverschluss zu reparieren oder komplett auszutauschen. In nachfolgendem Beitrag zeigen wir Ihnen, was Sie unternehmen können, wenn der Reißverschluss klemmt, ausgerissen oder geplatzt ist.

Reißverschluss kaputt: Was ist passiert?

Reißverschluss wechseln und Kleidung länger tragen Dass der Reißverschluss an einer Jacke nicht mehr richtig schließt oder als „kaputt“ bezeichnet wird, kann unterschiedliche Ursachen haben. Nur wenn man diese kennt, kann der Reißverschluss repariert werden. Denn wenn beispielsweise lediglich der Zipper abgebrochen ist, muss keineswegs der komplette Reisverschluss ausgetauscht werden. Es genügt, den Zipper zu ersetzen und schon kann der Reißverschluss wie gewohnt geöffnet und geschlossen werden. Es komplizierter gestaltet sich die Reparatur, wenn der Zipper einzelne Zähne nicht mehr greifen kann oder diese verbogen sind. Damit kommen folgende Ursachen für einen kaputten Reißverschluss in Betracht:

» Mehr Informationen
Ursache Problem Behebung
Zipper abgebrochen Der Zipper kann nicht mehr gegriffen und gezogen werden Zipper austauschen
Reißverschluss geplatzt Der Reißverschluss schließt nicht mehr Reißverschluss wechseln
Reißverschluss ist abgenutzt, Zähne haben ihre Form verändert Der Reißverschluss schließt nicht mehr Reißverschluss wechseln
Zähne des Reißverschluss sind verbogen Der Reißverschluss hakt und/oder schließt nicht mehr Zähne zurecht biegen oder Reißverschluss wechseln
Stoff blockiert den Reißverschluss Der Reißverschluss hakt Stoff entfernen

Nicht immer lässt sich sofort erkennen, wo die Ursache für einen Reißverschluss liegt, der nicht mehr richtig schließt. Dennoch lohnt es sich, sich genauer mit der Ursache zu beschäftigen, da das Austauschen des Zippers deutlich einfacher und schneller erledigt ist als das Wechseln des kompletten Reißverschlusses. Hilfreich ist es oftmals auch, wenn man den Reißverschluss der Jacke oder Hose auch einmal von der anderen Seite anschaut.

Der Zipper lässt sich im Handumdrehen austauschen

Wenn lediglch der Zipper des Reißverschlusses abgebrochen ist, so lässt sich dieses Problem mit wenigen Handgriffen beheben. Dazu benötigt man lediglich eine Zange sowie einen neuen Zipper, den man entweder online, im Haushaltswaren- oder Handarbeitsgeschäften vor Ort erhält.

» Mehr Informationen

Schieber von nicht benötigtem Reißverschluss verwenden

Gerade bei hochwertigen Klamotten ist es keine Seltenheit, dass im Lieferumfang ein zusätzlicher Zipper, Schieber oder Schlitten enthalten ist. Alternativ kann man den benötigten Zipper natürlich auch kaufen. Um das Original-Design der Hose oder der Jacke zu erhalten, kann es sich aber auch lohnen, einen Zipper an einer Stelle zu entfernen, wo er nicht benötigt wird. Sehr gut bieten sich hier beispielsweise Innen- oder Brusttaschen an Jacken an, die man normalerweise nicht verschließen oder öffnen würde.

» Mehr Informationen

Bevor man den beschädigten Verschluss entfernt, muss man unbedingt darauf achten, dass der Ersatzschieber dieselbe Größe und Breite hat. Nur dann macht ein Austausch Sinn. Als erstes muss man das untere Ende, die sogenannte Bremse vom Reißverschluss entfernen, um den Schieber vom Reißverschluss herauszuschieben. Nun kann man den neuen Schieber einfach auf den Reißverschluss einfädeln und anschließend die Bremse befestigen. Anschließend kann man den Reißverschluss wieder wie gewohnt verwenden.

Kompletten Reißverschluss austauschen

Sollten hingegen einzelne Zähne des Reißverschlusses beschädigt oder verbogen sein, kommt man meist nicht umhin, den kompletten Reißverschluss auszutauschen. Eventuell lassen sich die Zähne mit einer Zange gerade biegen, in den meisten Fällen ist das allerdings nur eine kurzfristige Lösung. Ebenso lässt sich ein eingerissener Reißverschluss nicht mehr reparieren und kann lediglich ersetzt werden. Sehr praktisch sind hier Reißverschluss-Reparatur-Sets, die alles enthalten, was man zum Wechseln des Reißverschlusses braucht. Der erste Schritt besteht darin, den alten Reißverschluss mithilfe eines Trennmessers aus dem jeweiligen Kleidungsstück herauszulösen. Eventuell müssen danach noch einige überstehende Fäden entfernt oder geschnitten werden, damit ein sauberes Arbeiten möglich wird. Anschließend legt man den neuen Reißverschluss an die gewünschte Stelle und achtet darauf, dass die Zähne über den Stoff des Reißverschlusses, den sogenannten Mantel herausragen. Man beginnt immer mit der Unterseite. Entscheidet man sich dazu, den Reißverschluss mit einer Nähmaschine zu befestigen, muss man gerade in der Nähe der Zähne äußerst vorsichtig vorgehen. Denn wenn die Nadel auf einen Zahn trifft, wird diese brechen. Zusätzlich sollte man darauf achten, die Nähmaschine mit einer geeigneten Nadel auszustatten. Bei Jeansstoff benötigt man beispielsweise eine stärkere Nadel als bei einer Stoffhose. Sehr gut eignet sich zum Annähen des Reißverschluss zum Beispiel der Zickzack-Stich. Weil die Nähte von außen natürlich nicht sichtbar sein sollen, ist es wichtig, dass man den Reißverschluss immer von innen annäht. Zum Schluss müssen nur noch die Fäden gut vernäht werden und schon lässt sich die Kleidung wieder wie gewohnt verwenden.

» Mehr Informationen

Tipp: Anschauliche Videos helfen beim DIY-Projekt. Das Austauschen eines Reißverschlusses klingt für Laien oft komplizierter als es wirklich ist. Kann man sich das Vorhaben nur schwer vorstellen, findet man bei YouTube eine Vielzahl an unterschiedlichen Videos, die anschaulich erklären, wie man einen Reißverschluss an Jeans, Jacken oder Kleider sauber austauschen kann.

Es lohnt sich, einen Reißverschluss auszutauschen

Selbst wenn das Austauschen eines Reißverschlusses etwas Geschick und Geduld erfordert, lohnt es sich in den allermeisten Fällen. Reißverschluss-Sets sind deutlich günstiger als neue Kleidung und man hat die Möglichkeit, die Lieblingsklamotten länger zu tragen. Ein Wechsel des Reißverschlusses geht also mit folgenden Vorteilen einher:

» Mehr Informationen
  • Günstiger als neue Klamotten
  • Individualisieren der Kleidung möglich
  • Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft
  • Oft einfacher als zunächst gedacht

Folgende Nachteile sind aber ebenso zu beachten:

  • Etwas Geschick ist notwendig
  • Gerade bei dicken Stoffen ist eine Nähmaschine hilfreich und zum Teil sogar nowendig

Reißverschluss pflegen, damit ein Austausch überflüssig wird

Das Beste ist natürlich, wenn es erst gar nicht zu einem kaputten Reißverschluss kommt. Tatsächlich lässt sich mit der richtigen Pflege die Lebensdauer eines Reißverschluss deutlich erhöhen. Beim Schließen sollte man darauf achten, dass kein Stoff zwischen den Zähnen einklemmt wird. Das spätere Herausziehen des Stoffes kann die Zähne stark verbiegen, sodass der Reißverschluss nicht mehr verwendet werden kann. Außerdem gibt es im Handel spezielle Pflegemittel, mit denen sich die Geschmeidigkeit des Verschlusses erhöhen lässt, sodass der Zipper wenig verhakt und ein Klemmen oder Abbrechen des Schiebers verhindert wird.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (79 Bewertungen, Durchschnitt: 4,29 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen