Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hose aufhängen oder falten?

KjBrand HosenEin Kleiderschrank kann für manche Menschen nicht groß genug sein. Oftmals fehlt aber genau dafür der Platz und man muss sich mit einem verhältnismäßig kleinen Modell zufriedengeben. Jetzt gilt es, die Kleidung so platzsparend wie möglich zu verstauen. Was mit Oberteilen doch recht einfach ist, kann bei Hosen ein Problem darstellen. Sollte man Hosen aufhängen oder falten? Hier scheiden sich die Geister. Doch vielleicht hilft Ihnen das hier weiter.

Das Material der Hose ist entscheidend

Hose aufhängen oder falten?Grundsätzlich gilt es, die Kleidung und somit auch Hosen so luftig wie möglich in den Kleiderschrank zu räumen. Sobald die Kleidung unter beengten Verhältnissen aufbewahrt wird, laufen Sie Risiko, dass sich auch Motten darin einnisten und Schaden an Ihrer Garderobe anrichten.

» Mehr Informationen

Sollten Sie aber einen Kleiderschrank mit nur einer Kleiderstange besitzen und diese bereits mit Jacken, Hemden und Blusen bestückt sein, bleibt meist nichts anderes übrig, als die Hosen zu falten. Das ist auch kein großes Problem, doch gibt es Stoffe, bei denen Sie das Falten vermeiden sollten. Zwar gehen sie davon nicht kaputt, doch es setzen sich Falten und Kanten im Stoff ab, die Ihnen am Ende mehr Arbeit machen, weil Sie die Hose vor dem Tragen erst bügeln müssen.

Folgende Tabelle gibt Ihnen eine kleine Übersicht darüber, welche Stoffe Sie falten können und welche lieber hängen sollten.

Material aufhängen/falten
Baumwolle aufhängen
Viskose aufhängen
Leinen aufhängen
Polyacryl falten
Polyamid falten
Polyester falten
Seide falten oder aufhängen

Tipp: Seide rutscht leicht, deshalb lassen sich diese Hosen meist schwer falten, es wäre aber möglich. Ein Seidenpapier zwischen den Faltlagen gibt dem Stoff mehr Haftung.

So falten Sie die Hose richtig

Das Hosen falten sieht zwar einfach aus und doch können Sie hier auch Fehler machen. So ist es wichtig, Hosen mit Bügelfalte so zu legen, dass die Bügelfalte erhalten bleibt, deshalb wird sie auch mit dem Bruch gelegt und gefaltet. Zwar gibt es ein falsches Falten in diesem Sinne nicht, doch das Problem ist auch der Halt des Hosenstapels. Falsch gefaltet, wird der Hosenstapel instabil und droht Ihnen zu kippen, wenn Sie sich das unterste Modell herausholen.

» Mehr Informationen
  • Zu Beginn wird die Hose am Bund genommen und gut ausgeschüttelt, um alle Falten zu entfernen. Die Hosentaschen auch nochmals gründlich glätten.
  • Ein Hosenbein auf das andere legen. Die Nähte müssen außen sein. Die vorderen oder hinteren Taschen sollten aufeinanderliegen.
  • Den Schritt unter die Hosenbeine falten, damit der gefaltete Stoff mehr Stabilität und Dicke erhält.
  • Die Hose am Ende in der Hälfte falten, dass der Beinsaum am Bund aufliegt. Einen schmaleren Stapel erhält man, wenn man das Hosenbein bis zur Hälfte der Länge faltet und dann eine zweite Lage bis zum Bund.

Hinweis: Hohe Hosenstapel zu bauen macht nur dann Sinn, wenn es sich um feste Stoffe wie Jeans handelt. Alle dünnen oder weichen Stoffe haben weniger Halt und der Stapel würde relativ schnell kippen, wenn er seitlich keinen Halt hat.

Hosen platzsparend aufhängen

Falls der Schrank keinen Platz bietet, um einen Hosenstapel zu lagern oder Sie viele Hosen aus Stoffen haben die knittern, bietet sich das Aufhängen an. Hierfür eigenen sich Hosenkleiderbügel. Es gibt Modelle, bei denen Sie die Hose über den Steg hängen und auch solche die über Klammern verfügen. Doch beide Arten haben den Nachteil, dass sie relativ viel Platz einnehmen, gerade wenn Sie viele Hosen besitzen. Hierfür gäbe es die Möglichkeit Hosenkleiderbügel zu kaufen, die Platz für mehrere Hosen bieten. Diese hängen dann Hose für Hose untereinander. Auch gibt es Hosenkleiderständer die Platz für mehrere Hosen bieten und einfach in den Kleiderschrank gestellt werden.

» Mehr Informationen

Sehen Sie sich im Internet oder in Läden einfach ein wenig um. Sie finden dort ganz viele Möglichkeiten um Ihre Hosen möglichst platzsparend aufzuhängen.

Hosen aufhängen oder falten – welche Vor- und Nachteile gibt es?

  • Platz selbst in kleinen Schränken
  • Aufhängen spart das Bügeln
  • Falten ermöglicht mehr Platz auf der Stange für Jacken, Blusen und Hemden
  • Falten oder Aufhängen ist stark vom Material des Stoffes abhängig

Schnelle Rettung bei Falten

Sollten Sie doch einmal die Sommerleinenhose gefaltet haben und diese nun unschöne Falten haben, können Sie das Glätten mit dem morgendlichen Duschen verbinden. Gerade leichte Stoffe glätten sich durch den Dampf alleine. Einfach neben die Dusche hängen und der Dampf erledigt den Rest. Im Zweifel können Sie die Hose auch mit etwas Wasser befeuchten und mit dem Haartrockner anpusten. Dadurch können sich die Falten auch verflüchtigen.

» Mehr Informationen

Bei dickeren Stoffen hilft nur das Bügeleisen. Denken Sie daran, dass auch eine Jeans unschöne Faltränder bekommt, wenn Sie zu lange ungetragen im Schrank liegt. Deshalb ist es ratsam, nur Hosen zu falten, die Sie auch regelmäßig tragen. Alle anderen Hosen hängen Sie lieber auf, um möglichst Faltränder zu vermeiden und sich das Bügeln zu sparen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen