Motorradhosen – wie eine zweite Haut

MotorradhosenWer gerne und vor allem auf regelmäßiger Basis sein Motorrad auf die Straßen ausführt, benötigt dafür eine gute Schutzbekleidung. Obwohl viele Fahrer auf ihrem Motorrad lieber ohne unterwegs wären, hat die Schutzkleidung ihre Berechtigung – denn sie verhindert schlimmere Verletzungen bei einem Sturz oder Unfall. Dazu zählt aber nicht nur der Motorradhelm, der den Kopf beim Aufprallen schützt, sondern auch eine feste Motorradjacke, entsprechend robustes Schuhwerk und auch die Motorradhose. Weil die Beine dem Straßenbelag quasi am nächsten sind, sollte jeder Fahrer bei den Fahrten mit seinem Motorrad nicht auf einen Schutz an den Beinen verzichten – denn nicht nur Abschürfungen, sondern auch ernsthaftere Verletzungen könnten die Folge sein.

Günstige Motorradhosen im Sale

Welche Motorradhose ist die Beste?

MotorradhosenViele Fahrer schlüpfen bei kürzeren Fahrten mit dem Motorrad nur allzu gerne in eine alte Jeans, weil diese in der Regel besser aussieht und auch einfacher anzuziehen ist, als eine spezielle Motorradhose zum Schutz. Doch gerade dieses Tendieren zur guten alten Jeans ist sehr umstritten, da sie als nicht robust genug gilt und keinerlei Protektoren bietet. Kommt es entgegen aller Absichten zum Unfall, löst sich die modische Jeans beim Schleifen über den Asphalt ziemlich schnell auf – zumindest um einiges schneller, als eine richtige Motorradhose.

Besser sind da schon Modelle aus Leder, da diese sich auch bei einem etwas härteres Sturz relativ unbeeindruckt zeigen. Meist sind es bei einer Motorradhose aus Leder eher die Nähte, die reißen – selten aber das Material an sich. Obwohl solche Modelle im Sommer nicht gerade geeignet sind, sollte man über eine Anschaffung nachdenken – denn sie schützen weitaus besser, als die Modejeans.

Möchte man den besten Schutz bekommen, sollte man dagegen auf doppellagige Motorradhosen Ausschau halten. Diese gibt es mit Lufteinlässen auch für die etwas höheren Temperaturen im Sommer, doch weitaus wichtiger ist, dass sie bei schweren Unfällen mehr abfangen können. Mit Aramid- oder Kevlarfasern unterlegte Gewebe bieten die besten Chancen, bei Abrieb standzuhalten und somit auch bei höheren Geschwindigkeiten des Aufpralls vor schlimmeren Verletzungen zu schützen. Sturzzonen wie die Knie oder Schienbeine sollten außerdem mit Protektoren ausgestattet sein, die vor dem direkten Zusammenprall schützen, beziehungsweise diesen etwas abfedern können.

Gute Gründe für eine Motorradhose

Schaut man sich einen Motorradhose Test an, kann man sich über die verschiedenen Gründe informieren, die für den Kauf einer Motorradhose sprechen. Ohne eine gute Motorradhose ist man bei höheren Geschwindigkeiten nämlich im Grunde genommen nackt unterwegs – die dünnen Materialien einer Modehose lösen sich meist schon nach dem ersten Meter des Schleifens über Asphalt auf. Je nach Beschaffenheit des Bodens können die Verletzungen verheerend sein, wenn man ungeschützt über den Asphalt schleift: zunächst wird die Haut abgetragen, dann sind Muskeln und Gewebe dran.

Tipp! Hat man eine besonders lange Rutschpartie über den Asphalt auszuhalten, können sogar Arterien, Venen und die Knochen darunter leiden. Je nach Unfall und Straßenbelag dauert die Heilung solcher Verletzungen mehrere Monate, wenn nicht sogar länger. Wer das vermeiden möchte, sollte sich nach solch einem Motorradhose Test lieber eine gute und geprüfte Motorradhose anschaffen, deren Verarbeitung nicht zu beanstanden ist.

Sicherheit hat ihren Preis

Wer Motorradhosen kaufen möchte, wird schnell bemerken, dass die einzelnen Angebote keine wirklichen Schnäppchen sind. Ganz billig kommt man an eine gute Motorradhose Herren oder Motorradhose Damen also nicht heran. Doch es sollte auch nicht darauf ankommen, Motorradhosen günstig zu bekommen – es geht hier schließlich um die eigene Sicherheit und Gesundheit.

Vielmehr sollte man beim Motorradhosen Kaufen in einem Motorradhosen Shop darauf achten, was die einzelnen Modelle zu bieten haben. Wer dabei mehr will, muss in der Regel auch mehr ausgeben. Gute Protektoren und Materialdoppelungen sollten dabei das Hauptaugenmerk beim Kauf sein, sowie ein einfaches Anlegen und Ausziehen. Modelle mit Zip Off Funktion sind beispielsweise besonders beliebt. Ansonsten sind auch Hosen zum Überziehen von großem Vorteil, da man sie über seine Alltagshose überzieht und damit noch mehr Schutz zwischen sich und der Straße hat.

Möchte man beim Kauf trotzdem Geld sparen und seine Motorradhosen günstig erhalten, sollte man sich online umschauen, ob es einen Motorradhosen Sale gibt. Meist finden sich hier bekannte und geprüfte Markenmodelle, die heruntergesetzt wurden, weil der Motorradhosen Shop seine Restposten loswerden muss.

Mit bekannten Marken sicher unterwegs

Der Markt für Schutzbekleidung und eine Motorradhose Damen, aber auch Motorradhose Herren ist nach dem Motorradhose Test besonders groß und vielfältig. Das heißt aber nicht, dass jeder Anbieter auch für gute Materialien und Verarbeitungen gesorgt hat. Um die bestmögliche Sicherheit zu erlangen und keinen Fehlkauf zu machen, sollten Motorradfahrer deshalb auf renommierte Marken aus diesem Bereich setzen. Dazu zählen unter anderem die Hersteller:

  • Revit
  • Hein Gericke
  • Furygan
  • Büse
  • Held
  • Alpinestars
  • BMW
  • Vanucci

Diese Marken und ähnlich bewährte Unternehmen bieten sowohl Modelle für Frauen, als auch das ein oder andere Motorradhose Herren Modell an. Nach dem Motorradhose Test gibt es sogar Motorradhose Damen und Motorradhose Herren Modelle in Übergröße, sodass für jeden Fahrer bestens gesorgt ist. In den ein oder anderem Motorradhosen Sale kann man Modelle wie die Motorradhose Damen dabei etwas erschwinglicher erhalten.

Büse Furygan Alpinestars
Gründungsjahr 1984 1969 1963
Besonderheiten
  • vom Rennfahrer Hein Büse gegründet
  • umfangreiches Zubehör für Motorradfahrer im Sortiment
  • Produktion in der EU
  • zur „Panther-Familie“ gehören z. B. Giacomo Agostini, Johnny Cecotto sowie Michael Dunlop
  • Der Name “stella alpina” steht für Edelweiß
  • vorrangig Motorsport- und Extremsportbekleidung im Sortiment

Vor- und Nachteile einer Motorradhose

  • Schutz vor Verletzungen
  • Schutz vor kleinen Steinen
  • hält im Winter warm
  • sehr warm im Sommer

Beliebte Varianten für Trendsetter

Natürlich gibt es auch unter Motorradfahrern gewisse Trends, was deren Schutzkleidung angeht – schließlich sehen gewisse Farben und Formen ganz besonders sportlich aus, und verschiedene Designs passen sich so jeder Persönlichkeit an. Beliebt sind auch Modelle in Camouflage Optik, oder in der Farbe Beige. Gerade Camouflage oder auch Cargo Hosen bieten die gewisse Abwechslung von den sonst schwarzen und eher langweiligen Motorradhosen.

Tipp! Wer sich eine Motorradhose gönnen möchte, sollte beim Kauf aber lieber auf den Versand verzichten – besser ist es, die Hose vor Ort zu besorgen. Denn nur so bekommt man die Möglichkeit, das gewünschte Modell anzuprobieren und eine für sich optimale Passform zu finden. Außerdem lassen sich vor Ort die Eigenschaften der Hose besser betrachten, vor allem die Verarbeitung der Nähte sollte dabei genaustens beachtet werden. Sehen einige Nähte schon auf den ersten Blick unsauber oder fehlerhaft aus, sollte man von diesem Modell eher die Finger lassen – bei unzureichender Verarbeitung kann es vorkommen, dass die Nähte sich vorzeitig lösen und das Bein beim Sturz zu schnell entblößen, was die Wirkung der Motorradhose wiederum nichtig macht.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Heine Hosen – Mode aus dem Versandhaus
  2. Radlerhosen – bequeme Begleiter für den Radsport
  3. DIY: So nähen Sie eine Hose
  4. Hose zu lang? – So kürzen Sie Ihre Hose
  5. Hose eingelaufen? – So können Sie Ihre Hose wieder verlängern
  6. So flicken Sie Ihre Hose
  7. So bestimmen Sie Ihre Größe
  8. Was tun wenn die Hose verwaschen ist?
  9. Welche Hose bei welcher Figur?
  10. KjBrand Hosen – Hosenmode in großen Größen
  11. Sheego Hosen – Damenmode ab Größe 40
  12. Marc O’Polo Hosen – klassisch elegante Mode für Damen und Herren
  13. Hüfthosen – sommerliche Styles für modebewusste Menschen
  14. Dockers Hosen – eine robuste Qualität
  15. Armyhosen – nicht nur für Soldaten eine interessante Wahl