Was tun wenn die Hose verwaschen ist?

Marc O’Polo HosenIhre Hose ist nach dem Waschen plötzlich verfärbt? Muss die Hose nun weggeschmissen werden? Das ist ärgerlich, denn es ist nicht immer leicht, verwaschene Hosen wieder zu entfärben. Besonders helle Hosen leiden unter Verwaschungen. Ihre Hose können Sie allerdings mit den richtigen Tipps womöglich noch retten. Wie Sie dabei genau vorgehen sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Wie kommt es zu einer verwaschenen Hose?

Was tun wenn die Hose verwaschen ist?Es passiert schnell, dass eine blaue Shorts, ein roter Slip oder eine schwarze Socke in helle Wäsche mit hellen Hosen gelangt. Häufig bringen neue Kleidungsstücke das Missgeschick hervor. Deshalb sollten Sie neue Kleidung möglicherweise mit der Hand mehrmals vorwaschen, ehe diese in die Waschmaschine gelegt werden. In das Waschwasser könnten ansonsten lösliche Färbemittel der neuen schwarzen oder farbigen Kleidung gelangen und auf andere Textilien wie Hosen übergehen.

Möchten Sie bei bunten Hosen-Modellen einen schleichenden Farbverlust oder Verfärbungen vermeiden? Dann ist ein Colorwaschmittel ratsam. Anders als Vollwaschmittel enthalten diese laut der Verbraucherzentrale in Hamburg keine Aufheller oder Bleichmittel. Dazu soll ein Farbübertragungsverhinderer beitragen, dass sich Farbstoffe, die sich in der Waschlauge gelöst haben, auf andere Kleidungsstücke nicht zu übertragen.

Verfärbte Hose entfärben oder wegwerfen?

Probieren Sie folgendes aus, bevor Sie eine verfärbte Hose wegwerfen: Mit einem Entfärber aus der Drogerie oder auch mit scharfen Mitteln, welche Bleichmittel enthalten, können Sie Ihre Hose entfärben. Nutzen Sie für helle Hosen aus Leinen oder Baumwolle normale Entfärber und Bleichmittel. Buntwäscheentfärber gibt es hingegen für bunte Hosen.

In der Regel ist ein Entfärben von verwaschenen Hosen möglich, solange diese nicht aus Chemiefasern bestehen und die Hosen müssen Sie nicht wegwerfen. Bei Kleidungsstücken mit Metallknöpfen oder Applikationen sollten Sie vorsichtig sein. Diese könnten durch das Waschen mit Entfärber und scharfen Mitteln kaputt gehen.

Hausmittel gegen verwaschene Hosen

Hilfsmittel Hinweise
Spülmaschinentabs oder Zahnreinigungstabs Mit Spülmaschinentabs oder Zahnreinigungstabs haben Sie eine Möglichkeit, Ihre verfärbte Hose erneut zu entfärben. Zunächst weichen Sie Ihre Hose in der heißen Tab-Lösung ein. Die eingeweichte Kleidung waschen Sie anschließend in einem normalen Waschgang von der Waschmaschine. Nachher ist die Hose befreit von überschüssiger Farbe. Sie können zudem statt Zahnreinigungstabs oder Spülmaschinentabs auch Zitronensäure oder Essig verwenden. Die betroffene Hose weichen Sie darin ein und anschließend waschen Sie die Hose gründlich aus. Es dauert allerdings eine Weile, bis der Geruch erneut entfernt ist.
Backpulver Außerdem schwören viele auf Backpulver, um Wäsche erneut völlig weiß zu bekommen. Besonders einer weißen verwaschenen Hose kann das zugute kommen. Die verwaschene Wäsche geben Sie dazu lediglich in heißes Wasser und mit einer Bürste arbeiten Sie das Backpulver sanft ein.

Vor- und Nachteile der Tipps gegen verwaschene Kleidung

  • Verwaschungen können meistens im Vorfeld vermieden werden
  • leicht umsetzbar
  • die Farben Ihrer Kleidung bleiben lange frisch
  • zusätzliche Hausmittelchen werden benötigt

Verfärbungen mit Farbfangtuch vorbeugen

Um bereits von vornherein zu vermeiden, dass sich Ihre helle Hose rosa oder grau verfärbt, sollten Sie möglichst darauf achten, vor jedem Waschgang helle und dunkle Kleidungsstücke genau voneinander zu trennen.

Ein sogenanntes Farbfangtuch kann Abhilfe schaffen, falls wenig Wäsche anfällt und ein Trennen der Wäsche schwer möglich ist. Die Oberfläche von dem Farbfangtuch ist sehr zerklüftet, wodurch diese verglichen mit herkömmlichem Stoff wesentlich größer ausfällt. Das Tuch ist dadurch in der Lage, aus dem Waschwasser überschüssige Farbe aufzusaugen. Die übrige Kleidung schützen Sie damit vor einer Verfärbung.

Neuen Kommentar verfassen