Damenhosen – schicke Beinbekleidung für Alltag, Urlaub und Business

DamenhosenEs gibt sie in lang, kurz, robust, elegant, verziert, schlicht, eng und weit – Damenhosen! Welche Damenhose für Sie am besten wäre, welche Anlässe mit den Hosen für die Damenwelt abgedeckt werden und worauf es bei der Kaufentscheidung alles zu achten gilt – all das und vieles mehr lesen Sie in diesem Kaufratgeber zum Thema Damenhosen.

Günstige Damenhosen im Sale

Hosen – ein Trend der um die Welt ging

DamenhosenAls Menschen in der Frühzeit ihre Körper verhüllten, trugen sie in der Regel Tierfelle, die nicht geschlechtsspezifisch verwendet wurden. Bereits im 1. Jahrtausend vor unserer aktuellen Zeitrechnung trugen allerdings Völker wie

  • Sarmaten
  • Dakern
  • und Skythen

bereits Hosen, unter anderem aber auch die Mongolen und Chinesen. Für viele Menschen waren Hosen aufgrund ihrer Eigenschaft, beide Beine zu umschließen, sehr viel praktischer als Röcke – beispielsweise zum Reiten. Beine und auch der Unterleib wurden durch Hosen außerdem wärmer gehalten.

Etwa 750 v. Chr. wurde die knöchellange Hose von den Germanen aus anderen Völkern übernommen. Auch Beinwickel erfreuten sich bereits zu dieser Zeit großer Beliebtheit. Es gab allerdings auch Zeiten, in denen das Tragen von Hosen (beispielsweise Ende des 4. Jahrhunderts in Rom) unter Strafe gestellt wurde.

Hosen bei Frauen

Obwohl Hosen im 17. Jahrhundert Männerröcke schon fast komplett verdrängt hatten, galt für Frauen noch immer das Tragen von Kleidern und Röcken. Vereinzelt gibt es jedoch Belege über Damen, die bereits zu früheren Zeiten Hosen trugen.  Jahrhundertelang galt das Tragen von Hosen für Frauen allerdings als ein Tabu – heutzutage kaum noch vorstellbar.

Im Verlauf der Jahre etablierten sich allerdings – eher aus praktischen Gründen – Hosen auch bei der Damenwelt. Angefangen bei Unterhosen, die mit Kleidern kombiniert wurden, über Trikot-Hosen, die unter kurzen Ballett-Röcken zu sehen waren, bis hin zu Hosenröcke, die von Reiterinnen und Radfahrerinnen getragen wurden.

Da diese Hosen auch zukünftig sehr gerne von Frauen getragen wurden, jedoch nicht immer nur zum Radfahren, entwickelten sich die Damenhosen fortan weiter. Es wurden Frauenhosen entwickelt, die für sportliche Aktivitäten konzipiert waren oder als ein Teil der Arbeitskleidung entstanden.

Nach dem zweiten Weltkrieg akzeptierten die Menschen Frauen in Hosen, sofern diese zu Arbeitszwecken getragen wurden. Bis in den 1960er Jahren war es dagegen an einigen Schulen nur im Winter erlaubt, dass ein Mädchen eine Hose anzog.

Damenhosen – endlich in Mode

Ende der 1960er Jahre hatten es die Damenhosen endlich geschafft – sie wurden gesellschaftsfähig und konnten unter anderem im Damenhosen-Shop erworben werden. In Mode kam zugleich der heute noch beliebte Hosenanzug, allerdings fanden gehobene Kreise diese Mode nach wie vor eher unanständig. In einigen Luxus-Bereichen (beispielsweise in Hotels und in Restaurants) galten sogar in den 70er Jahren noch Hosenverbot für Frauen. In Indonesien wurden in Aceh sogar Frauen ins Gefängnis geworfen, wenn sie es im Jahr 2010 wagten, eine damals verbotene Hose zu tragen. Auch in Paris sah die Sache nicht besser aus. Bis 2013 durften Pariserinnen in der Öffentlichkeit keine Hosen tragen – nur als Radfahrerin und Reiterin.

Hosen gehören nun im

  • australischen
  • amerikanischen
  • und im europäischen

Raum allerdings endlich zum Standard und werden meistens nur noch im Sommer oder am Abend durch eine luftige Rock- oder Kleid-Garnitur getauscht. Da es bei den verschiedenen Hosen auch große Größen gibt, die Sie als Damenhosen günstig kaufen können, sind Hosen auch sehr gut für mollige Damen geeignet. Gerade wenn Sie eine Hose mit 7/8 und Absatzschuhen kombinieren, streckt dies optisch die Beine und macht Sie schlanker. Wenn die Hose zusätzlich noch Schwarz ist, schmeichelt dies Ihrer Figur noch zusätzlich und lässt die Beine extra lang erscheinen.

Verschiedene Arten von Damenhosen

Damenhosen (und auch Hosen für Männer und Kinder) unterscheiden sich in der Regel

  • im Material
  • im Schnitt
  • den Abschlüssen
  • und den Farben

Dadurch gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Stilen und Hosen, die mal mehr und mal weniger populär sind oder waren. Nachfolgend sehen Sie verschiedene Hosenarten, die sich im Material, im Verwendungszweck und auch im Schnitt unterscheiden.

Material

Verwendungszweck

geschichtlich

Jeans Badehose Bracae
Chinohose Radhose Feminalia
Cordhose Reithose Brouche
Lederhose Sporthose
Gummihose Unterhose
Leinenhosen
Baumwolle-Hosen

Durch die verschiedenen Materialien (z.B. Baumwolle), Längen (z.B. 7/8, Kurzgrößen oder extra lang), aber auch Farben (z.B. Schwarz oder Jeanslook) lassen sich viele verschiedene Stile kombinieren und kreieren.

Bei den verschiedenen Schnitten, die Sie als Damenhosen kaufen können, sind es in Summe gesehen mittlerweile auch sehr viele verschiedene Arten, die in den Online-Shops zu finden sind.

Verschiedene Damenhosen-Schnitte
Baggy Pants Bondagehosen Breeches Bundfaltenhosen
Caprihosen Cargohosen Haremshosen Hüfthosen
Hosenröcke Karottenhosen Knickerbocker Kniebundhosen
Latzhosen Pluderhosen Rockhosen Schlaghosen
Shorts Sportleggings Steghosen Zip-Off-Hosen

Im Sommer und auch für Abende sind (wenn es kein Kleid oder Rock ist) vor allem enganliegende Jeans gefragt – kurz und lang. Auch Leggings sind in den letzten Jahren wieder verstärkt in Mode und werden häufig mit langen Oberteilen oder sogar Hotpants kombiniert.

Unser Tipp: Wenn Sie Damenhosen günstig einkaufen möchten, ist ein Damenhosen-Sale empfehlenswert. Zahlreiche Hersteller bieten normale Hosen, lange Hosen, Kurzgrößen und Co. im Damenhosen-Sale deutlich preiswerter an. So lassen sich im Damenhosen-Shop oftmals viele Euros sparen.

Vor- und Nachteile einer Damenhose

  • riesige Auswahl
  • in kurz und lang erhältlich
  • können Problemzonen verhüllen
  • nicht jede Hose umschmeichtelt jede Figur

Damenhosen für jeden Anlass

Da die Vielfalt an Damenhosen von Mac, Brax, Nike und Co. so groß ist, gibt es auch für jeden Anlass mindestens zwei und mehr verschiedene Arten von Hosen, die passend sein könnten.

  • Im Alltag sind beispielsweise lange Damenhosen in Form von Jeans sehr gefragt und äußerst beliebt – in allen Variationen, Farben und Stilen.
  • Die Jeans hat sich mittlerweile auch im Business-Bereich etabliert und kann (sofern es sich um einen halbwegs legeren Job handelt) auch im Job getragen werden. Wenn es dagegen eher klassisch, edel oder gehoben sein sollte, dann sind Hosenanzüge oder Nadelstreifenhosen ebenfalls sehr angesagt, oft mit einer zusätzlichen Bügelfalte.
  • Beim Sport sind klassische Sporthosen gefragt, die meistens relativ enganliegend sind (außer Jogginghosen) und sowohl kurz als auch lang sein können.
  • Strumpfhosen werden mittlerweile nicht nur unter Kleidern und Röcken getragen, sondern auch in den eigenen vier Wänden als bequeme Beinbekleidung für den Abend – kombiniert mit einem legeren Pullover oder Shirt.

Je nachdem, welche Damenhosen Sie günstig kaufen wollen, sollten Sie einen Blick auf die Angebote im Damenhosen-Shop werfen. Hier finden sich oftmals wahre Schnäppchen, die Sie relativ billig als Damenhosen kaufen können und per Versand nach Hause geliefert bekommen.

Auch in Sachen Farben und Längen können Sie mittlerweile sehr viele Kombinationen ausprobieren. Eine ¾-Hose in Weiß lässt sich beispielsweise perfekt zu einem farbenfrohen und enganliegenden Sommeroberteil tragen. Wer stattdessen auf schlichte Farben steht, kombiniert eine beige oder graue Hose mit einer femininen Bluse. Lange Damenhosen passen perfekt zu Schuhen aller Art und können mit figurbetonten Oberteilen kombiniert werden.

Oftmals machen die Details den Unterschied aus. b (beispielsweise Hosen mit Knopfleiste, mit Gummibund oder mit hohem Bund) können den Ausschlag darüber geben, wie ein gesamtes Outfit nach außen wirkt.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Heine Hosen – Mode aus dem Versandhaus
  2. Radlerhosen – bequeme Begleiter für den Radsport
  3. DIY: So nähen Sie eine Hose
  4. Hose zu lang? – So kürzen Sie Ihre Hose
  5. Hose eingelaufen? – So können Sie Ihre Hose wieder verlängern
  6. So flicken Sie Ihre Hose
  7. So bestimmen Sie Ihre Größe
  8. Was tun wenn die Hose verwaschen ist?
  9. Welche Hose bei welcher Figur?
  10. KjBrand Hosen – Hosenmode in großen Größen
  11. Sheego Hosen – Damenmode ab Größe 40
  12. Marc O’Polo Hosen – klassisch elegante Mode für Damen und Herren
  13. Hüfthosen – sommerliche Styles für modebewusste Menschen
  14. Dockers Hosen – eine robuste Qualität
  15. Armyhosen – nicht nur für Soldaten eine interessante Wahl